Rechtshilfe im Familienrecht
Anwalt benötigt?
Anwalt benötigt?
Finditoo-Rechtsportal-Netzwerk-emblem

Muster eines Ehevertrags

Paar schaut ein Muster des Ehevertrages an.
Share on whatsapp
Teilen
Share on email
Email senden

Ein Muster Ehevertrag gibt es in der meist gewünschten Form nicht, da ein Ehevertrag nicht für alle Konstellationen passend ist. Jede Situation ist zu unterschiedlich.

Unvorhersehbare Ereignisse und Konflikte sind in der Ehe leider nicht wegzudenken, daher ist ein Ehevertrag eine willkommene Absicherung. Mit einem Ehevertrag können Sie Nerven schonen, horrende Kosten sparen sowie eine unkomplizierte und schnelle Scheidung in Österreich vollziehen.

Anstatt eines Ehevertrag Musters haben wir Ihnen hier eine Floskeln und Formulierungen zusammengetragen, mit denen Sie theoretisch einen Ehevertrag selber aufsetzen können. Allerdings sollten Sie diesen Vertrag dann auf jeden Fall von einem Anwalt für Familienrecht prüfen lassen. 

Da dies aber oftmals umständlicher für den Anwalt ist und somit auch teurer für Sie, macht es Sinn einen Ehevertrag direkt von einem Anwalt aufsetzen zu lassen. 

Das Wichtigste zum Eherecht:

Inhaltsverzeichnis

Für was ist ein Ehevertrag?

Der gesetzliche Güterstand bei der Ehe in Österreich ist die Gütertrennung, d.h. die Ehepartner weiterhin Eigentümer ihres Vermögens bleiben, welches sie in die Ehe eingebracht haben und welches während der Ehe erworben wurde. Bei Scheidung erfolgt ein Zugewinnausgleich. Doch für was ist ein Ehevertrag? Mithilfe eines Ehevertrags können sie einen anderen Güterstand vereinbaren. 

Was kann im Ehevertrag geregelt werden?

Ohne einen Ehevertrag haftet jeder selbst für seine Verbindlichkeiten und bleibt weiterhin Eigentümer seines Vermögens, das in die Ehe eingebracht oder erworben wurde. Möchte man allerdings andere Vereinbarungen treffen, muss ein notariell beurkundeter Ehevertrag abgeschlossen werden. 

Doch was kann im Ehevertrag geregelt werden? In einem Ehevertrag können die Eheleute individuelle Vereinbarung für die Vermögensaufteilung, die Alimente für Kinder, den Ehegattenunterhalt und das Sorgerecht treffen. 

Ebenso können sie den Güterstand ändern. Möglich wäre hierbei die Gütertrennung oder die Gütergemeinschaft. Was Sie im Ehevertrag regeln, ist Ihnen überlassen. Sie können alle Aspekte oder nur einen regeln.

Ferner haben die Eheleute nach österreichischem Gesetz spezifische Rechte und Pflichten während der aufrechten Ehe und bei der Scheidung. Auf Wunsch können in einem Ehevertrag auch individuelle Vereinbarungen bezüglich dieser Rechte und Pflichten getroffen werden.

Was kann nicht im Ehevertrag geregelt werden?

In einem Ehevertrag können keine Vereinbarungen über die eheliche Treue oder die Beistandspflicht getroffen werden. Darüber hinaus können auch keine Regelungen für den ehelichen Geschlechtsverkehr in einem Ehevertrag aufgenommen werden oder die Frau verpflichtet werden, einen Nachkommen und Erben zu gebären.

Ferner sind Bestimmungen über das Sorgerecht und den Kindesunterhalt nur begrenzt möglich und müssen unbedingt rechtskonform sein.  Ein Anwalt für Familienrecht kann Ihnen bei der Überprüfung behilflich sein.

Kann man einen Ehevertrag selbst aufsetzen?

Sie können ein Ehevertrag Muster nutzen und einen Ehevertrag selbst aufsetzen. Allerdings empfehlen wir Ihnen, diesen von einem Anwalt prüfen zu lassen bevor Sie ihn notariell beglaubigen lassen.

Kann man im Ehevertrag auf Unterhalt verzichten?

Eheleute treffen häufig im Ehevertrag Vereinbarungen, welche die Art und Höhe des Ehegattenunterhalts regeln. Einige Ehepartner verzichten so auf Unterhalt. Kann man im Ehevertrag auf den Unterhalt verzichten? Nicht immer ist ein  rechtmäßig. Der Verzicht ist nicht unüblich, denn häufig sind beide Elternteile berufstätig und benötigen keinen Unterhalt.

Aber Vorsicht!

Ein Unterhaltsberechtigter kann die Ansprüche auf Ehegattenunterhalt bis zur Verjährung geltend machen. Schlimmstenfalls müssen die Ansprüche rückwirkend gezahlt werden. Deswegen ist es wichtig, einen Unterhaltsverzicht rechtlich wirksam mithilfe eines Anwalts zu formulieren. Nur so können die Ansprüche in Zukunft nicht mehr geltend gemacht werden.

Was ist eine modifizierte Zugewinngemeinschaft?

Um eine modifizierte Zugewinngemeinschaft zu haben, muss ein Ehevertrag aufgesetzt werden. Doch was ist eine modifizierte Zugewinngemeinschaft genau? Die modifizierte Zugewinngemeinschaft hat keinen vollständig ausgestalteten Güterstand, sondern ist vielmehr eine modifizierte Form der Gütertrennung oder der Gütergemeinschaft.

Kann man einen Ehevertrag auch nach der Hochzeit machen?

Ja, man kann einen Ehevertrag auch nach der Hochzeit machen. Ein Ehevertrag muss nicht zwangsläufig vor der Eheschließung aufgesetzt werden, sondern man kann auch während der aufrechten Ehe einen Ehevertrag aufsetzen. Mündliche Vereinbarungen sind nichtig. 

Außerdem kann der Ehevertrag während der Ehe jederzeit angepasst werden. Eine Anpassung des Ehevertrags ist notwendig, wenn sich die Lebensverhältnisse gravierend geändert haben. 

Ehevertrag: Muster und Formulierungen

Bei der Gestaltung und Formulierung eines Ehevertrags ist eine klare, prägnante und unmissverständliche Formulierung zwingend notwendig. Im Muster des Ehevertrags darf kein Spielraum für falsche Interpretationen sein. 

Wurde ein Ehevertrag-Muster mit schwammigen und allgemeinen Formulierungen herangezogen, kann dies zu unliebsamen Überraschungen führen.

Anbei erhalten Sie einige Standardformulierungen, welche Ihnen bei der Formulierung des Ehevertrags helfen können. Einen Muster-Ehevertrag können Sie natürlich jederzeit mit weiteren Aspekten ergänzen. 

Denkbar wären hier etwa Schenkungen während der Ehe. Ein Muster-Ehevertrag kann sehr hilfreich sein, dennoch empfehlen wir Ihnen einen Anwalt für Familienrecht zu kontaktieren, um eine notwendige Absicherung zu erhalten.

Standardformulierungen für den Muster-Ehevertrag

Präambel

Nachfolgend ist der Ehevertrag zwischen

Name des Ehemanns, Geburtsdatum und -ort, Staatsangehörigkeit und
Name der Ehefrau, Mädchenname, Geburtsdatum und -ort, Staatsangehörigkeit

festgehalten.

  • Wir, Name des Ehemanns und Name der Ehefrau, beabsichtigen, in naher Zukunft zu heiraten. Wir haben bereits vor dem Standesbeamten Name des Beamten
  1. Wir sind beide berufstätig und verfügen über ein eigenes Einkommen.
  2. Name des Ehegatten ist berufstätig, während Name des Ehegatten die Kindesbetreuung übernimmt.
  • Wir sind kinderlos und planen auch zukünftig, keine Kinder zu haben.
  • Da wir im Laufe unserer Ehe Kinder haben möchten,
  • Unsere Altersvorsorge wird durch folgende Leistungen ausreichend abgedeckt: 

Eheliches Güterrecht

  • Für unsere Ehe soll der Güterstand der Zugewinngemeinschaft aufgehoben werden.
  • Von nun an soll der Güterstand der Gütertrennung/der Gütergemeinschaft gelten.

Nachehelicher Unterhalt

Variante 1

  • Beide Vertragspartner verzichten auf nachehelichen Unterhalt. Beide erkennen diesen Verzicht an. Eine Ausnahme tritt dann ein, wenn aus der Ehe ein gemeinsames Kind hervorgeht. In diesem Fall ist ein Ehegattenunterhalt zu entrichten/ in folgendem Umfang zu leisten: ___________

Variante 2

  • Wird die Ehe durch eine Scheidung aufgelöst, soll Ehegattenunterhalt in folgendem Umfang erbracht werden: ______________

+++ Jetzt Anwalt für Familienrecht kontaktieren und einen Ehevertrag aufsetzen. +++

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten..
12214 ratings