Rechtshilfe im Familienrecht
  • Familienrecht für Nicht-Juristen einfach erklärt
  • Erstberatung im Familienrecht zum Fixpreis
  • Geprüfte & spezialisierte Anwälte für Familienrecht & Scheidung lösen Ihr rechtliches Problem
Spezialisierte Anwälte für Familienrecht & Scheidung finden
  • Rechtsanwälte für Familienrecht & Scheidung suchen
  • Passenden Anwalt auswählen
  • Fall schildern & beauftragen

Ehegatten Unterhaltsrechner Österreich

  • Redaktion Familienrechtsinfo.at
Frau hält einen Taschenrechner in der Hand
Share on whatsapp
Teilen
Share on email
Email senden

Der Unterhaltsrechner soll Ihnen einen ersten Anhaltspunkt geben, wie hoch der Unterhalt für den Unterhaltspflichtigen beziehungsweise den Unterhaltsempfänger ausfallen würde.

Sowohl nach der Trennung als auch nach der Scheidung sollten die Ansprüche auf Ehegattenunterhalt und Trennungsunterhalt geprüft werden. Ferner steht Ehegatten Unterhalt während aufrechter Ehe zu. Unser Unterhaltsrechner für den Ehegattenunterhalt hilft Ihnen minutenschnell bei der Berechnung Ihrer Unterhaltsansprüche.

Durch die Eingabe des Einkommens können Sie mit dem Unterhaltsrechner 2019 für Österreich die Höhe des Unterhalts berechnen. Geben Sie die notwendigen Parameter in den Unterhaltsrechner ein, um einen ersten Überblick über Ihre Ansprüche zu erhalten.

Der folgende Artikel erläutert Ihnen alle notwendigen Schritte, die für die Unterhaltsberechnung des Ehegattenunterhalts in Österreich relevant sind. Die Berechnungen des Ehegattenunterhalts orientieren sich dabei an den Richtlinien und Verfahren der Gerichte.

Für ausführliche Erklärungen, was ein Ehegattenunterhalt ist, wie lange man unterhaltspflichtig für die Ehefrau ist und wie lange das Trennungsjahr dauert, lesen Sie bitte unsere entsprechenden Leitartikel zu den Themen „Unterhalt in Österreich“ und „Ehegattenunterhalt berechnen“.

Das Wichtigste zum Unterhalts-Rechner:

  • Den Ehegattenunterhalt und die Alimente zu berechnen, ist an sich relativ komplex.
  • Es gibt keine festgelegten Unterhaltsbeträge, sodass der Anspruch auf Ehegattenunterhalt berechnet werden muss. Anders sieht es bei der Berechnung der Alimente aus, denn diese sind anhand der Alimente-Tabelle einfacher nachvollziehbar.
  • Die Höhe des Unterhalts bei aufrechter Ehe, Ehegattenunterhalts und des Kindesunterhalts bemisst sich an den Erwerbs- und Vermögensverhältnissen der Ehegatten.
  • Um Unterhalt zu berechnen, sollten Sie unseren Unterhaltsrechner oder Alimenterechner für Österreich 2019 nutzen und einen Anwalt für Familienrecht.

Ehegattenunterhalt und Trennungsunterhalt kostenlos berechnen

Mit unserem Unterhaltsrechner können Sie in wenigen Minuten den Ehegattenunterhalt berechnen.  Dabei sollten Sie aber auch beachten, dass individuelle Fallkonstruktionen die Berechnungen des Unterhalts beeinflussen können. Deswegen empfehlen wir Ihnen die Konsultation eines Rechtsexperten im Familienrecht, um eine ausführliche und exakte Berechnung des Unterhalts zu erhalten.

Jetzt mit dem Unterhaltsrechner für den Ehegatten die Höhe des Unterhalts berechnen!

Welche Faktoren beeinflussen die Unterhaltshöhe?

 Höhe des Eigeneinkommens des Unterhaltspflichtigen und -empfängers.

 Gibt es weitere unterhaltsberechtigte Expartner oder aktuelle Lebenspartner?

 Gibt es Kinder? Wenn ja, ist das Alter der Kinder entscheidend.

Familienrechtsinfo.at bemüht sich die zu berechnenden Daten stets der aktuellen Gesetzgebung anzupassen, übernimmt aber keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der Daten. Hinzu kommt, dass bei der Ehegattenunterhalt-Berechnung genau geschaut werden muss, ob es unterhaltsberechtigte Kinder oder weitere Partner gibt.

Tipps zur Berechnung des Unterhalts

Die Höhe und die Dauer des Kindesunterhalts können den Ehegattenunterhalt beeinflussen.Familienrechtsinfo.at bemüht sich die zu berechnenden Daten stets der aktuellen Gesetzgebung anzupassen, übernimmt aber keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der Daten. Hinzu kommt, dass bei der Ehegattenunterhalt-Berechnung genau geschaut werden muss, ob es unterhaltsberechtigte Kinder oder weitere Expartner gibt.

Ausnahme:

In einigen Fällen kann es zu Ausnahmen kommen. Beispielsweise besteht für ein Kind, das zeitweise beim Bundesheer ist, kein Unterhaltsanspruch. Dies hätte wiederum Auswirkungen auf die Höhe des Ehegattenunterhalts und muss bei der Berechnung beachtet werden. Der Unterhaltsrechner kann dies nicht berücksichtigen. Ebenso verhält es sich, wenn der Unterhaltsempfänger des Ehegattenunterhalts selbst ein Einkommen generiert.

Ehegattenunterhaltsrechner

Erstberatung vom Spezialisten zum Fixpreis!
  • Geprüften Anwalt für Ihr Anliegen auswählen
  • Erstberatung zum Fixpreis vereinbaren
  • Alle Fragen geklärt bekommen
Mag. Johannes Koman
Mag. Johannes Koman
Scheidungsanwalt in Salzburg
Weiterlesen
Mag. Katharina Braun
Mag. Katharina Braun
Scheidungsanwältin in 1090 Wien
Weiterlesen
Mag. Klaus Hanten
Mag. Klaus Hanten
Scheidungsanwalt in 1220 Wien
Weiterlesen

Unterhaltsrechner der österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Jugendwohlfahrt

Eine ungefähre und kostenlose Einschätzung über die Höhe des Kindesunterhalts erhalten Sie auch über den Unterhaltsrechner der österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Jugendwohlfahrt. Sollten wesentliche Änderungen der Umstände eintreten, dann kann eine Neubemessung der Alimente beim zuständigen Bezirksgericht, in dessen Sprengel das Kind seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, beantragen werden.

Bei Bedarf kann aber auch der Kinder- und Jugendhilfeträger (auch Jugendwohlfahrtträger oder Jugendamt) hierfür bevollmächtigt werden. Den Kindesunterhalt können Sie entweder mit unserem Alimenterechner für Österreich 2019 oder dem Unterhaltsrechner der österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Jugendwohlfahrt berechnen.

Unterhaltsrechner für den Ehegatten

Lassen Sie sich keineswegs vom Paragraphendschungel verunsichern. Der Unterhaltsrechner für den Ehegatten kann Ihnen einen ersten Überblick über Ihre Ansprüche oder zu zahlenden Unterhaltsleistungen bieten.  Berechnen Sie nun mit unserem Unterhaltsrechner den Ehegattenunterhalt online. Wann ist ein Anwalt notwendig?

Sie kommen mit unserem Unterhaltsrechner bereits zu einem nützlichen Ergebnis, jedoch wird eine anwaltliche Beratung beim Familienrechtsanwalt notwendig sein, um eine exakte Berechnung durchzuführen sowie die Dauer des Ehegattenunterhalts festzulegen. Ein Anwalt für Familienrecht kann Ihren Anspruch exakt berechnen und diesen vor dem zuständigen Familiengericht geltend machen.

Dauer des Ehegattenunterhalts in Österreich

Die Dauer des Ehegattenunterhalts in Österreich ist variabel, daher kann man davon ausgehen, dass die Unterhaltszahlungen auch ein Leben lang geleistet werden müssen. Nutzen Sie unseren Unterhaltsrechner vor der Scheidung, um Ihre Ansprüche zu prüfen oder die Höhe der zu zahlenden Unterhaltsleistungen zu ermitteln.

Nichtsdestotrotz gibt es Einschränkungen, denn der Ehegattenunterhalt kann auch erlöschen. Beispielsweise muss der unterhaltspflichtige Ehepartner seiner Pflicht nicht mehr nachkommen, sobald der Expartner wieder geheiratet hat. Wird diese Ehe erneut geschieden, unterliegt die Unterhaltspflicht nicht mehr dem vorherigen Ehemann. Anders sieht es jedoch beim Unterhalt in einer Lebensgemeinschaft aus, denn hier ruht die Unterhaltspflicht und lebt bei Trennung wieder auf.

Mit dem Unterhaltsrechner kostenlos den Unterhalt berechnen – Das sollten Sie wissen!

Grundsätzlich muss der besserverdienende Ehegatte dem anderen Ehegatten unter bestimmten Voraussetzungen einen Ausgleich in Form von Ehegattenunterhalt zahlen. Hierbei unterscheidet man einmal zwischen dem Unterhalt bei aufrechter Ehe sowie dem Unterhalt während der Trennung und nach der Scheidung. Trennungsunterhalt wird während des Trennungsjahrs von der Zeit der Trennung bis zur rechtskräftigen Scheidung. Mit unserem Unterhaltsrechner 2019 für Österreich erhalten Sie einen ersten Überblick über Ihre Ansprüche.

Unterhalt online berechnen – wann ist ein Anwalt notwendig?

Lassen Sie sich keineswegs vom Paragraphendschungel verunsichern. Der Unterhaltsrechner für den Ehegatten kann Ihnen einen ersten Überblick über Ihre Ansprüche oder zu zahlenden Unterhaltsleistungen bieten.  Berechnen Sie nun mit unserem Unterhaltsrechner online den Ehegattenunterhalt. Wann ist ein Anwalt notwendig?

Sie kommen mit unserem Unterhaltsrechner für den Ehegattenunterhalt bereits zu einem nützlichen Ergebnis, jedoch wird eine anwaltliche Beratung beim Familienrechtsanwalt notwendig sein, um eine exakte Berechnung sowie die Dauer des Ehegattenunterhalts zu ermitteln. Ein Anwalt für Familienrecht kann Ihren Anspruch exakt berechnen und diesen vor dem zuständigen Familiengericht geltend machen.

Außerdem bietet Ihnen ein Anwalt eine ausführliche Beratung und erläutert Ihnen alle notwendigen Faktoren der Unterhaltsberechnung, wohingegen ein Unterhaltrechner lediglich ein Endergebnis zeigt. Ein Rechtsanwalt für Familienrecht kann hingegen alle Berechnungsschritte mit Ihnen im persönlichen Gespräch besprechen.

Sollten Sie eine Klage auf Zahlung von Trennungsunterhalt seitens Ihres Ehegatten erhalten haben, übernimmt der Scheidungsanwalt auch die Rechtsvertretung. In diesem Zusammenhang sollten Sie auch beachten, dass vor dem Familiengericht Anwaltspflicht besteht. Nur Ihr Anwalt kann Anträge beim Gericht stellen.

Unterhalt bei aufrechter Ehe

Besteht auch Anspruch auf Unterhalt bei aufrechter Ehe? In Österreich besteht auch bei aufrechter Ehe Unterhaltspflicht. Laut österreichischer Rechtsprechung sind beide Ehegatten im Rahmen ihrer eigenen Kräfte für die Haushaltsführung, Kindererziehung und Deckung der Lebenshaltungskosten innerhalb der ehelichen Gemeinschaft verantwortlich.

Darüber hinaus betrifft dies auch bestimmte Handlungen und Aktivitäten, die notwendig sind, um das gemeinsame Leben aufrechtzuerhalten. Bei Bedarf kann der erwerbstätige Ehegatte dem haushaltsführenden Ehepartner ein Haushaltsgeld als Bargeldleistung zahlen. Sollten Sie weiterführende Informationen zum Unterhalt bei aufrechter Ehe suchen, empfehlen wir Ihnen unseren Artikel zum Thema „Unterhalt bei aufrechter Ehe“.

Unterhalt bei einvernehmlicher Scheidung

Prinzipiell kann jedes geschiedene Paar vertraglich frei über die Höhe des Ehegattenunterhalts entscheiden: Unterhalt bei einvernehmlicher Scheidung. Demgemäß müssen Unterhaltsansprüche in Österreich nicht zwangsweise vor Gericht geltend gemacht werden. Eheleute können einen vertraglich geregelten Unterhalt bei einvernehmlicher Scheidung vereinbaren, bei welchem sie auf den gesetzlichen Anspruch vollständig verzichten oder sich zu höheren Zahlungen bereiterklären.

Nichtsdestotrotz können Sie unseren Unterhaltsrechner als Orientierungshilfe heranziehen, um zu prüfen, was Ihrem Ehegatten gesetzlich zusteht.

Doch selbst wenn die Trennung glimpflich verläuft, können die Beteiligten ihre Meinung wieder ändern. Daher ist ein schriftlicher Vertrag über die Unterhaltshöhe notwendig. Ein Familienrechtsanwalt hilft Ihnen bei der Umsetzung des rechtmäßigen Vertrags. Um weiterführende Informationen zum Thema zu erhalten, lesen Sie unseren Artikel „Unterhalt bei einvernehmlicher Scheidung“.

Tipp:

Unterhalt bei einvernehmlicher Scheidung – die einvernehmliche Lösung spart Geld.Es ist stets empfehlenswert eine einvernehmliche Scheidung anzustreben, da diese meist zukunftsfähiger und akzeptabler ist als ein vom Familiengericht entschiedenes Urteil. Wichtige Hinweise zu den Vorteilen einer einvernehmlichen Scheidung und Unterhalt bei einvernehmlicher Scheidung erhalten Sie in unserem Leitartikel.

Geprüfte Anwälte für Familienrecht & Scheidung finden & beauftragen

Beauftragen Sie direkt einen unserer Partneranwälte in Ihrer Region
Mag. Johannes Koman
Mag. Johannes Koman
Scheidungsanwalt in Salzburg
Weiterlesen
Mag. Katharina Braun
Mag. Katharina Braun
Scheidungsanwältin in 1090 Wien
Weiterlesen
Mag. Klaus Hanten
Mag. Klaus Hanten
Scheidungsanwalt in 1220 Wien
Weiterlesen

Jetzt den Unterhaltsrechner für Österreich nutzen!

Der Unterhaltsrechner bietet Ihnen einen ersten Anhaltspunkt, wie hoch der Unterhalt für den Unterhaltspflichtigen bzw. den Unterhaltsempfänger sein kann. Welche Faktoren beeinflussen die Höhe und die Dauer des Ehegattenunterhalts? Im Grunde genommen ist die Höhe des Unterhalts von der Einkommenssituation des Unterhaltspflichtigen Ehegatten abhängig und die Dauer des Ehegattenunterhalts wird von den persönlichen Faktoren und der Bedürftigkeit des Unterhaltsempfängers bestimmt.

Ebenso spielen weitere unterhaltsbedürftige Personen wie Expartner oder Kinder (siehe Kindesunterhalt) eine wichtige Rolle, um die Höhe des Unterhalts zu bestimmten. All diese Faktoren kann unser Unterhaltsrechner oder Alimenterechner für den Kindesunterhalt nicht berücksichtigen, deswegen empfehlen wir Ihnen die Konsultation eines Rechtsexperten für Familienrecht. Er berät Sie ausführlich hinsichtlich Ihrer Ansprüche und berücksichtigt dabei auch den Kindesunterhalt.

Unterhaltsrechner für den Kindesunterhalt

Laut Familienrecht müssen unterhaltspflichtige Elternteile Alimente bis zur Selbsterhaltungsfähigkeit des Kindes zahlen. Dies kann bis zum Abschluss der Schule, des Studiums oder der Berufsausbildung sein. Ob die Selbsterhaltungsfähigkeit erreicht wurde oder nicht, führt nicht selten zu Streitereien und endet somit vor Gericht oder Jugendamt. 

Die Redaktion empfiehlt daher mit dem Unterhaltsrechner einen ersten Überblick zu erzielen, aber zur Absicherung unbedingt ein Beratungsgespräch beim Rechtsanwalt für Familienrecht wahrzunehmen. Bei Familienrechtsinfo.at finden Sie kompetente Rechtsanwälte, die auf Scheidungen und Familienrecht spezialisiert sind. Jetzt den passenden Anwalt in WienLinzGrazSalzburgKlagenfurt und anderen österreichischen Bundesländern finden. 

Benötigen Sie ausführliche Informationen zum Thema Kindesunterhalt oder zur Berechnung der Alimente, möchten wir Sie gerne auf unsere Leitartikel verweisen.

Unser Alimenterechner hilft Ihnen in wenigen Minuten die Höhe des Kindesunterhalts zu ermitteln.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten..
000 ratings