Rechtshilfe im Familienrecht
Anwalt benötigt?
Anwalt benötigt?
Finditoo-Rechtsportal-Netzwerk-emblem

Düsseldorfer Tabelle - Was Sie wissen sollten.

Düsseldorfer Tabelle mit Brille und Stift
Share on whatsapp
Teilen
Share on email
Email senden

Die Düsseldorfer Tabelle dient als Richtlinie für die Berechnung der Alimente für Kinder und wurde bereits im Jahr 1962 durch das Oberlandesgericht Düsseldorf eingeführt. Die Düsseldorfer Tabelle dient seit langer Zeit als Richtwert und zeigt nicht nur den Mindestbetrag des Kindesunterhalts an, sondern auch die Bedarfssätze, welche nach Unterhaltsklassen und spezifischen Altersgruppe festgelegt sind. 

Die letzte Änderung fand am 1. Jänner 2019 statt. Obschon in Österreich häufig nach dem Suchbegriff „Düsseldorfer Tabelle“ in Suchmaschinen gesucht wird, ist die Düsseldorfer Tabelle für Österreich vollkommen irrelevant. Die Düsseldorfer Tabelle dient ausschließlich für die Berechnung des Kindesunterhalts in Deutschland.

Sollten Sie Fragen zur Düsseldorfer Tabelle haben, empfehlen wir Ihnen, auf unserem Portal für Deutschland nachzusehen. Hier erhalten Sie Antworten auf die Fragen, wann die neue Düsseldorfer Tabelle kommt, ob das Kindergeld mit dem Unterhalt verrechnet wird, was der Bedarfskontrollbetrag in der Düsseldorfer Tabelle ist und wie hoch der Unterhaltsvorschuss für 2019 ist.

Das Wichtigste zur Düsseldorfer Tabelle:

Inhaltsverzeichnis

Der Mindestunterhalt laut Düsseldorfer Tabelle 2019

Laut Düsseldorfer Tabelle 2019 ergeben sich seit dem 1. Jänner 2019 folgende Beträge für den Mindestunterhalt für minderjährige Kinder:

01.01.2019
1. Altersstufe354 €
2. Altersstufe406 €
3. Altersstufe476 €

Düsseldorfer Tabelle 2019

Aufgrund der Erhöhung des Mindestunterhalts ergeben sich folgende Beitragssätze für die Düsseldorfer Tabelle 2019.

NETTOEINKOMMEN DES
UNTERHALTSPFLICHTIGEN IN €
ALTERSSTUFEN IN JAHREN (§ 1612 A I BGB)
BETRÄGE IN €
PROZENTBEDARFS-
KONTROLL-
BETRAG IN €
0-56-1112-17AB 18
1.bis 1.900354406476527100880/ 1.080
2,1.901-2.3003724275005541051.300
3.2.301-2.7003904475245801101.400
4.2.701-3.1004084675486071151.500
5.3.101-3.5004254885726331201.600
6.3.501-3.9004545206106751281.700
7.3.901-4.3004825536487171361.800
8.4.301-4.7005105856867591441.900
9.4.701-5.1005396187248021522.000
10.5.101-5.5005676507628441602.100
Bei einem Einkommen über 5.501 Euro netto wird einzelfallabhängig berechnet.

Kindesunterhalt und Alimente in Österreich berechnen

In Österreich erhalten Kinder und Jugendliche solange Unterhalt vom unterhaltspflichtigen Elternteil, bis sie sich selbst erhalten können. Befinden sie sich in der Ausbildung (Schule, Lehre, Studium) und haben kein ausreichendes Einkommen, erhalten sie Alimente von den Eltern. 

Die Höhe des Kindesunterhalts ist abhängig von der Lebensweise der Eltern, aber auch die Fähigkeiten und Entwicklungsmöglichkeiten des Jugendlichen werden berücksichtigt. 

Lebt der Jugendliche jedoch im gleichen Haushalt wie die Eltern und wird von Ihnen mit Kleidung, Wohnen, Essen und Unterkunft versorgt, müssen die Eltern keine zusätzlichen finanziellen Leistungen zahlen. 

Sollten die Eltern jedoch getrennt leben, muss das Elternteil Unterhalt zahlen, bei dem das Kind nicht im Haushalt lebt.

Die Prozentsatzmethode in Österreich

Anders als in Deutschland, wo man sich nach der Düsseldorfer Tabelle richtet, gilt in Österreich die Prozentsatzmethode zur Berechnung der Unterhaltshöhe. Die Düsseldorfer Tabelle hat demnach keine Wirkung in Österreich. Nach der Prozentsatzmethode gelten folgende Prozentsätze für den Kindesunterhalt in Österreich:

Prozentsatzmethode zur Berechnung des Unterhaltsanspruchs
AlterProzentsatz
bis 6 Jahre16 %
bis 6 Jahre
6 bis 10 Jahre
18 %
10 bis 15 Jahre20 %
ab 15 Jahre22 %

Gibt es noch weitere unterhaltsberechtigte Personen wie beispielsweise Exehefrauen oder Kinder aus anderen Ehen, erfolgen Abzüge.

Bei mehreren Unterhaltsberechtigten:

Unterhaltshöhe für mehrere Unterhaltsberechtigte
Für jedes weitere Kind unter 10 Jahren1 %
Für jedes weitere Kind über 10 Jahren2 %
Für die Ehegattin/den Ehegatten je nach eigenem Einkommen0% - 3%

Genauere Informationen zur Berechnung der Alimente in Österreich erhalten Sie hier und in unseren Artikeln zum Unterhalt. Mit unserem Unterhaltsrechner für Österreich können Sie in wenigen Minuten eine erste Einschätzung bezügliche der Höhe des Kindesunterhalts erlangen.

Für eine exakte Einschätzung über die zu erwartenden Alimente für Kinder und Jugendlich empfehlen wir Ihnen die Konsultation eines Rechtsspezialisten für Familienrecht.

+++ Jetzt passenden Anwalt für Familienrecht finden und die Höhe der Alimente ermitteln. +++

Wie wird das monatliche Nettoeinkommen ermittelt?

Für unselbstständig Erwerbstätige (Arbeitnehmer, Arbeiter, Beamte) ist das monatliche Nettoeinkommen für die Berechnung der Alimente relevant. Ebenso wird das 13. und 14. Monatsgehalt (Urlaubs- und Weihnachtsgeld) berücksichtigt und auf 12 Monate aufgeteilt.

Für Selbstständige ist das letzte abgeschlossene Geschäftsjahr und der erwirtschaftete Reingewinn wichtig. Liegen größere Schwankungen hinsichtlich der Einnahmen vor, gilt der Durchschnitt der letzten 3 Geschäftsjahre.

Für Arbeitslose stellt die Arbeitslosenunterstützung eine Einnahme dar, sodass auch in diesem Fall Unterhalt gezahlt werden muss. Allerdings erhalten Arbeitslose einen Familienzuschlag, wenn sie einer oder mehreren Personen Unterhalt zahlen müssen.

Ebenso gilt eine Pension als Einkommen, daher sind auch Rentner zu Unterhaltszahlungen verpflichtet. Weiterführende Informationen zum Kindesunterhalt in Österreich erhalten Sie in den folgenden Artikeln:

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten..
112 ratings