14115 ratings

Anwalt für Familienrecht § Tipps für die Anwaltssuche & mehr

Ein Anwalt für Familienrecht ist bei einer strittigen Scheidung dringend notwendig, um Ihre Interessen vor Gericht vertreten zu können. Das Familienrecht ist eine Teildisziplin des Zivilrechts und regelt alle rechtlichen Angelegenheiten der Ehe, eingetragenen Partnerschaft oder Lebensgemeinschaft, aber auch der Elternschaft, Kindesobsorge und des Kindesunterhalts. Inbegriffen sind hierbei selbstverständlich auch Scheidungen und die Auflösung einer Lebensgemeinschaft oder Partnerschaft. Im folgenden Artikel erläutern wir wie Ihnen ein Anwalt für Familienrecht weiterhelfen kann und worauf Sie bei der Wahl des Anwalts achten sollten.

Ein Beitrag der:
Familienrecht Redaktion
Sie benötigen einen Anwalt
für Familienrecht?
Finden Sie Ihren passenden Anwalt:
Inhaltsverzeichnis
Das Wichtigste in Kürze

Das Eherecht

Ein zentrales Kerngebiet des Familienrechts ist das Eherecht, welches auch das Scheidungsrecht beinhaltet und insbesondere im Zusammenhang mit einer Scheidung wichtig ist. Hier sind zum einen die Rechte und Pflichten der Ehegatten während einer aufrechten Ehe verankert, und zum anderen die rechtlichen Bestimmungen nach einer Trennung.

In diesem Kontext geht es um Namensregelungen, die Vermögensaufteilung nach der Scheidung sowie die Klärung von Unterhaltsfragen und gemeinsamen Sorgepflichten. Ein Anwalt für Familienrecht kann Sie bezüglich aller notwendigen Angelegenheiten der Obsorgerechte sowie des Ehegatten- oder Kindesunterhalts beraten. Ebenso erklärt Ihnen ein Anwalt für Familienrecht alle rechtlichen Bestimmungen des Besuchsrechts bzw. Umgangsrechts, sowie allgemeine Rechte und Pflichten der Elternteile.

Ihr Anwalt für Familienrecht in Österreich

Ganz gleich, ob es sich um eine strittige oder einvernehmliche Scheidung handelt, ein Anwalt im Familienrecht in Österreich kann Sie ausführlich beraten und Ihnen einen detaillierten Überblick über die aktuelle Rechtslage geben. Ferner beantwortet ein Anwalt für Familienrecht Ihre Fragen und vermeidet Unklarheiten. Doch insbesondere, wenn es sich um eine strittige Scheidung handelt oder familiäre Konflikte und körperliche Gewalt im Spiel ist, raten wir Ihnen, einen Anwalt für Familienrecht in Österreich zu konsultieren.

Prinzipiell besteht in Österreich keine Anwaltspflicht, jedoch kann nur ein Rechtsexperte für Familienrecht Ihre Interessen adäquat vertreten und Ihre Ansprüche erfolgreich vor Gericht durchsetzen. Durch ausreichend Berufserfahrung und umfangreiches fachliches Know-how weiß ein Anwalt für Familienrecht, welche Ansprüche Sie haben und kann diese schlagkräftig vor Gericht geltend machen. Aufgrund der Komplexität des Familienrechts hat ein Laie meist keinen Überblick über die gesamte Rechtslage.

Selbst wenn der Kostenaufwand zunächst hoch erscheinen mag, so ist es dennoch eine lohnenswerte Investition für die Zukunft. Bedenken Sie beispielsweise, dass Sie ohne Anwalt für Familienrecht nicht den Höchstbetrag für Ihren Ehegattenunterhalt geltend machen können. Dann wäre dies für Ihre Zukunft ein finanzieller Verlust gewesen, welchen Sie durch die fachkompetente Hilfe eines Rechtsexperten im Familienrecht vermeiden hätten können.

Infografik
Aufgabenbereiche des Anwalts für Familienrecht

Tipps für die Wahl des richtigen Anwalts

Nichtsdestotrotz möchten wir Ihnen 4 schnelle Tipps für die Wahl des richtigen Anwalts für Familienrecht in Österreich geben:

  1. Erstgespräch vereinbaren: Vereinbaren Sie zu Beginn ein Erstgespräch mit Ihrem Anwalt für Familienrecht und lassen Sie sich ausführlich beraten. Im Rahmen des ersten persönlichen Gesprächs bekommen Sie ein Gefühl dafür, ob die gemeinsame Zusammenarbeit in Zukunft funktionieren kann. Gleichzeitig erhalten Sie einen Überblick über Ihre aktuelle Situation und Ihre entsprechenden Handlungsmöglichkeiten.
  2. Kostentransparenz: Klären Sie bereits zu Beginn, welche Kosten auf Sie zukommen. Das Anwaltshonorar kann bereits von einer Kanzlei zur nächsten stark schwanken. Ferner besteht die Möglichkeit nach Tarif, Pauschale oder Stundenhonorar abzurechnen. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Anwalt für Familienrecht, welche Optionen Ihnen zur Verfügung stehen.
  3. Qualifikationen: Wählen Sie einen Anwalt, der die notwendige Berufserfahrung und Qualifikationen mitbringt und gegebenenfalls über hilfreiche Zusatzqualifikationen verfügt. Ferner sollten Sie beachten, dass einAnwalt für Familienrecht auch für bestimmte Gebiete des Scheidungsrechts spezialisiert sein kann; beispielsweise kann er Experte für den Bereich Kindesobsorge oder Unterhaltsansprüche sein.
  4. Chemie muss stimmen: Finden Sie heraus, ob die Chemie stimmt und eine Vertrauensbasis besteht, sodass die zukünftige Zusammenarbeit erfolgreich sein kann. Haben Sie das Gefühl, dass sich Ihr Anwalt für Familienrecht nicht ausreichend um Ihr Anliegen kümmert, oder dass Sie ihm nicht vertrauen können, dann suchen Sie sich einen anderen Rechtsvertreter. Unsere Datenbank bietet Ihnen eine Auswahl kompetenter Rechtsexperten in Ihrer Stadt.
Benötigen Sie die Unterstützung
eines Scheidungsanwaltes?
Mann und Frau sitzen vor einem Anwalt für Familienrecht

Eine Alternative: Die Mediation

Selbstverständlich muss es nicht immer der Weg über einen Anwalt sein, daher haben wir auch eine Alternative: Die Mediation. Meist handelt es sich bei Mediatoren um zusätzlich ausgebildete Rechtsanwälte mit einer Zusatzqualifikation. Die Mediation ist immer dann empfehlenswert, wenn sich die beiden Ehepartner im Grunde genommen einig sind, dass die Ehe nicht mehr bestehen kann und sollte.

Besteht ein gewisses Maß an Einvernehmen, sodass nur noch einige Aspekte der Vermögensaufteilung und Fragen des Unterhalts geklärt werden müssen, ist die Mediation eine ideale Alternative. Sie ist wesentlich kostengünstiger als eine strittige Scheidung und ermöglicht den Beteiligten im Rahmen eines Gesprächs gemeinsam eine einvernehmliche Lösung zu erarbeiten. Treten Unstimmigkeiten oder Konflikte auf, fungiert der Mediator als überparteiliche Instanz und interveniert bei der Konfliktbewältigung.

Anwalt für Familienrecht bei Unterhaltsfragen

Ein wichtiger Teilaspekt des Familienrechts sind Unterhaltsfragen wie beispielsweise Anspruch auf Kindesunterhalt oder Unterhaltsanspruch des Ehegatten. Häufig müssen Konflikte und Unklarheiten in diesem Bereich mit einem Anwalt für Familienrecht geklärt werden, um einen Überblick über alle bestehenden Ansprüche zu erhalten. In diesem Zusammenhang ist nicht nur der Ehegattenunterhalt, sondern auch der Kindesunterhalt relevant. Häufig wissen volljährige Kinder beispielsweise nicht, dass sie unter gewissen Bedingungen weiterhin Ansprüche auf Unterhalt haben. Daher raten wir Ihnen dringend einen Anwalt für Familienrecht zu konsultieren.

Was benötigen Sie jetzt?
Anwalt benötigt?

Finden Sie den passenden Anwalt für Familienrecht

Weiter informieren​

Finden Sie weitere Ratgeber zum Eherecht in Österreich

PDF Checkliste

Finden Sie in unserer Checkliste
Tipps zur Anwaltssuche

FAQ: Anwalt für Familienrecht

Ein Rechtsanwalt für Familienrecht unterstützt Sie bei gerichtlichen und außergerichtlichen Konflikten wie zum Beispiel Scheidung, bei der Klärung von Unterhaltsfragen wie Anspruch auf Kindesunterhalt, Ehegattenunterhalt, Sorgerechtsfragen und vieles mehr.
Je nach Abrechnungsmodell verrechnet der Anwalt entweder seinen Stundensatz oder rechnet nach dem Rechtsanwaltstarifgesetz ab. Zur Berechnung der Kosten können das Rechtsanwaltstarifgesetz (RATG) und die Allgemeinen Honorar-Kriterien (AHK) herangezogen werden.
Zum Familienrecht gehören die Folgen einer Scheidung, Verwandtschaftsgrade, Sorgerecht und Umgangsrecht, Unterhaltspflichten, Adoption und familiäre Bindungen.
War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Geben Sie uns Feedback, damit wir unsere Qualität immer weiter verbessern können.

14115 ratings
Das könnte Sie auch interessieren...